Über uns

Wer sind die Erwachsenen?


Foto Roberto Roberto hat Elektrotechnik und Wirtschaftsinformatik studiert und arbeitet als Sofrtwareentwickler bei einem großer Berliner Internetunternehmen ganz in der Nähe des Fennpfuhlparks. An schönen Tagen kommt er in der Mittagspause oder nach Feierabend gern vorbei.


Nataliya hat sich ein Universitätsdiplom als Pädagogin erarbeitet und ist als Lehrerin im Berliner Schuldienst tätig. Sie betreut das Gebiet Sonderpädagogik an einer Berliner Grundschule und sorgt für einen geregelten Ablauf.

Unterstützt werden wir vom Bürgerverein Fennpfuhl e. V. Ohne diesen könnten unsere Veranstaltungen nicht in dieser Form durchgeführt werden - vielen Dank dafür.

Natürlich möchten wir Euch auch unsere Beweggründe für dieses ehrenamtliche und unentgeltliche Engagement erklären. Drei junge Studierende der Hochschule für Wirtschaft und Recht haben im Rahmen Ihres Studiums ein Interview mit uns geführt und erlauben uns, dieses Euch hier vorzustellen:


Wer sind die Kinder?

Wir sind die Wichtisten hier und eine Gruppe von Kids, welche teilweise im Fennpfuhl wohnen. Natürlich kamen und kommen auch einige Kinder aus anderen Berliner Bezirken, wie Reinickendorf, Friedrichshain, Marzahn und auch Treptow-Köpenick. Aktuell sind 15 Kinder aktiv, mit den ehemaligen Teilnehmern haben wir die 50er Grenze geknackt. Da wir aktuell leider alles Online erledigen müssen, haben wir mit Hilfe des Bürgervereins Fennpfuhl e. V. und unserem Übungsleiter das Projekt Fennpfuhl Digital gestartet.
Gern könnt Ihr uns besuchen, Ihr findet alles Wichtige auf unserer Website.

Wer ist hier besonders aktiv?

Nivek programmiert und gestaltet im Hintergrund vor allem das Roblox System.
M6 Marzahn beschäftigt sich mit Fotos und den Texten und er kennt fast jedes Objekt im Park.
Andreas arbeitet an der Gestaltung der Roblox Oberfläche und hält den Kontakt zu allen Mitarbeitern.
Wir alle wünschen Euch viel Spaß!

Mitmachen und helfen?

Natürlich freuen wir uns über jede helfende Hand. Vieles können wir selbst machen, aber wir wünschen uns den Kontakt zu den Einwohnern und Einwohnerinnen, die oft schon seit langer Zeit hier wohnen und leben. Wir benötigen oft auch die Hilfe Erwachsener, welche uns bei Ausflügen in den Ferien begleiten möchten oder uns mit dem Fotohandwerk vertraut machen können. Kinder ab 10 Jahren können selbstverständlich gern in unseren Kursen mitmachen, diese sind kostenlos aber nicht umsonst.

Wir interessieren uns für die Geschichte des Fennpfuhls mit Bildern und alten Dokumenten ebenso wie für Anekdoten und Bericht der letzen 50 Jahre. und weil wir gerade darüber reden:

Im Jahre 2022 begeht der Fennpfuhl sein 50 jähriges Bestehen und wir tragen mit dieser Dokumentation ein klein wenig bei - Also bis bald im Fennpfuhlpark!

Unsere Helfer und Unterstützer


Eltern und Ehrenamtliche

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin

Kiezfonds Fennpfuhl

Bürgerverein Fennpfuhl e. V. und der kleine Programmierer

Impressum