Buche


Allgemeines

Besonderes

Es gibt sehr viele Zierformen der Buche. Darunter fallen die Trauerbuche, die Hängebuche, die Blutbuche, die Süntelbuche, die Säulenbuche, die Goldbuche und zuletzt die Zwergbuche.

Nutzung

Das Holz der Buche wird im Möbelbau und für Dielung eingesetzt. Es ist auch für Drechsel und Schnitzarbeiten geeignet.
Die Herstellung von Eisenbahnschwellen ist nach einer Imprägnierung mit Teeröl möglich.
Ein Großteil des Holzes wandert in die Herstellung von Faser- und Spannplatten. Buchenholz ist das verbreitetste Brennholz.
Eine weitere Nutzung ist in Form der Bucheckern zur menschlichen Ernährung und als Laub für die Tierhaltung möglich.

Vorkommen

Das Hauptverbreitungsgebiet ist Mitteleuropa bis in den südlichen Teil Skandinaviens zwischen den Karpaten und Frankreich. Es gibt ein isoliertes Gebiet der Nähe der Krim und den umliegenden Gebirgen.

Baum des Jahres

Baum des Jahres: 1990 und 2022

Namen für Buche

Gemeine Buche  Rot-Buche  Fagus 

Systematische Angaben

Ordnung

Buchenartige

Familie

Buchengewächse

Gattung

Buchen

Maximales Alter

300 Jahre

Maximale Höhe

50 Meter

Buche im Fennpfuhlpark

Auch in unserem Fennpfuhlpark gibt es diesen Baum, hier beschreiben wir die wesentlichen Informationen dazu.

Pflanzjahr

2018

Exemplare

2

Geographische Angaben

Latitude

52.528607

Longitude

13.475892

Google Maps

Link zu Google Maps






Impressum