Feldahorn


Allgemeines

Besonderes

Weitere Namen waren und sind: Aepeldäörn, Aepeldurn, Aehre, Agerl, Agerlbaum, Agerlbinnebaum, Ahorn, Amerle, Anbaum, Anbinnebaum, Anbinnebaum, Angerbinbaum, Apeldäörn, Apelder, Apeldern, Apeldören, Apeldorell, Apeller, Aplern (Schwaben), Appeldören, Ascher,Bergahorn, Bienenbaum, Binbaum, Bogenholz, Eipeltere, Engelköpfchen, Epaler, Eparle, Epelern, Epeller, Eperle, Eperln, Eppeltürn, Erle, Erlebaum, Erlebinnebaum, Essdorn, Feldahorn, Feldmasholder,Flader, Fladerbaum, Flaser, Flatter, Flederholz, Gelbaum, Harbunken, Hartholz, Ihren, Klein-Rüster, Kreuzbaum, Laubbaum, Leinbaum, Maaslieben, Maasweller, Malzbaum, Masalter, Mascel, Maschholder, Mascolera, Maseller, Masernholz, Mashaldern, Masholder, Masholter, Maslieten, Massalter, Massaltir, Masseller, Masseltrin, Masserle, Massern, Massheller, Masshöldris, Massholder, Massholler, Massholtarbaum, Masshülsen, Massudorenbaum, Maveller, Mavellern, Mazalter, Mazolter, Mazeldra, Mazzelder, Mazziltra, Meltzbaum, Memerle, Mepeldorne, Mepelterne, Merle, Meschaller, Messalern, Messeller, Messheller, Messholder, Messhülsen, Meveller, Mewerle, Kleiner Milchahorn, Milchbaum, Peitschenholz, Pynnenbaum, Rapelthän, Rappelthän, Rappelthain, Repenstiel, Reidbaum (mittelhochdeutsch), Rotrussel, Russel, Schmeile, Schreiberbaum, Schreiberholz, Schreiberlaub, Schwepstockholz, Schmerle, Smerle, Strauchahorn, Strauchflader, Tappeldorn, Wasseralben, Wasseralmen, Wasserbaum, Wassereiche, Wasserhülsen, Weißbaum, Weißeber, Weiseper, Weißepper, Weißfeger, Weißleber, Weißlöbern, Weißneben, Weißneper, Wittneben, Wittnebern

Nutzung

Das Holz des Feldahorns ist relativ schwer und hat hohe Elastizitäts- und Festigkeitswerte.
Es wird sehr gern für Stiele im Garten und Haushaltsbereich eingesetzt.
Teilweise setzt man das Holz auch für Möbel- und Furniere ein.
Es eignet sich aufgrund seines hohen Brennwertes auch sehr gut als Brennholz.
Die Rinde kann zu medizinischen Zwecken gegen Haut- und Magen-Darm Probleme eingesetzt werden.
Er ist als Park- und Gartenbaum ein beliebter Zierbaum.

Vorkommen

Der Feldahorn kommt in ganz Europa vor. Lediglich im äußersten Norden fehlt er. In den an Europa oder an der Mittelmeer grenzenden Randgebieten findet man ihn ebenfalls.

Baum des Jahres

Baum des Jahres: 2015

Namen für Feldahorn

Feldahorn  Feld-Ahorn  Acer campestre 

Systematische Angaben

Ordnung

Seifenbaumartige

Familie

Seifenbaumgewächse

Gattung

Ahorne

Maximales Alter

200 Jahre

Maximale Höhe

20 Meter

Feldahorn im Fennpfuhlpark

Auch in unserem Fennpfuhlpark gibt es diesen Baum, hier beschreiben wir die wesentlichen Informationen dazu.

Pflanzjahr

2018

Exemplare

1

Geographische Angaben

Latitude

52.530589

Longitude

13.474266

Google Maps

Link zu Google Maps






Impressum