Blühende Rosskastanie


Allgemeines

Die Rosskastanie

Blüte

Die Blütezeit ist von April bis Juni eines jeden Jahres. Dabei kann man weiße aufrecht stehende Kerzen bewundern. Die Dolden haben unbestäubt einen gelben und nach der Bestäubung einen roten Fleck, wie auf unserem Foto.

Besonderes

Kinder basteln schon seit ewigen Zeiten Kastanienmännchen aus Kastanien und Streichhölzern.

Nutzung

Es gibt keine spezifische Nutzung. Das Holz wird trotzdem zu allen möglichen Zwecken eingesetzt, wie als Zier- und Straßenbaum und als Schattenspender. Bienen erfreuen sich am ergiebigen Nektar und die Waldtiere werden damit im Winter gefüttert.

Vorkommen

Die Rosskastanie stammt ursprünglich vom Balken. Sie ist auch in weiten Teilen Griechenlands, Albanien und Mazedoniens beheimatet. Die heute in ganz Europa auftretenden Bäume gelangen über Istanbul (damals Konstantinopel) zu uns.

Baum des Jahres

Baum des Jahres: 2005

Namen für Blühende Rosskastanie

Rosskastanie  Aesculus hippocastanum  Gewöhnliche Rosskastanie  Gemeine Rosskastanie  Weiße Rosskastanie 

Systematische Angaben

Ordnung

Seifenbaumartige

Familie

Seifenbaumgewächse

Gattung

Rosskastanien

Maximales Alter

300 Jahre

Maximale Höhe

30 Meter

Blühende Rosskastanie im Fennpfuhlpark

Auch in unserem Fennpfuhlpark gibt es diesen Baum, hier beschreiben wir die wesentlichen Informationen dazu.

Geographische Angaben

Latitude

52.527581848958405

Longitude

13.473825178456009

Google Maps

Link zu Google Maps




* Baum des Jahres ist eine Wortmarke der Baum des Jahres Dr. Silvius Wodarz Stiftung.

Impressum  |  Datenschutzerklärung