Silberweide


Allgemeines

Besonderes

Die Silberweise ist eine Pionierpflanze und kommt auch an Gräben, Restgewässern und Sand-, Kies-, Lehm- oder Tonböden zurecht.

Nutzung

Die Silberweide dient als Haldenbegrünung und Windschutz.

Vorkommen

Die Silberweide kommt in ganz Europa bis hin nach Zentralasien vor. Man findet sie in Höhen von 1150 m über Meereshöhe. Sie wächst gern in Auwäldern, an Flüssen, Bächen und Seen. Besonders liebt der Baum basische, kalkhaltige, sandig oder kiesige Tonböden.

Baum des Jahres

Baum des Jahres: 1999

Namen für Silberweide

Silberweide  Silber-Weide  Salix alba 

Systematische Angaben

Ordnung

Malpighienartige

Familie

Weidengewächse

Gattung

Weiden

Maximales Alter

200 Jahre

Maximale Höhe

35 Meter

Silberweide im Fennpfuhlpark

Auch in unserem Fennpfuhlpark gibt es diesen Baum, hier beschreiben wir die wesentlichen Informationen dazu.

Pflanzjahr

1925

Exemplare

25

Geographische Angaben

Latitude

52.531069

Longitude

13.475098

Google Maps

Link zu Google Maps






Impressum