Fichte


Allgemeines

Dieser europäische Baum ist ein wirtschaftlich bedeutender Baum, welcher durchaus 600 Jahre alt werden kann.

Blüten

Aus den bestäubten weiblichen Blüten entwickeln sich Zapfen (falsch Tannenzapfen). Sie hängen mit der Spitze nach unten.

Nutzung

Zum Anwendungsspektrum gehört vor allem die Verwendung zur Papier- und Zellstoffherstellung, als Bau- und Möbelholz für den Innenbereich sowie die Nutzung als Brennholz. Als Schnittholz wird Fichtenholz in der Regel gemeinsam mit Tannenholz als Mischsortiment Fichte/Tanne gehandelt und verwendet.

Das Harz (bekannt als Terpentin) in vielen Salben und Ölen enthalten, welche Muskel- und Gleiderschmerzen sowie Gicht und Rheuma lindern sollen. Besonders bekannt ist der Fichtennadel-Franzbranntwein. Vielfach werden auch Aufgüsse und Bäder mit Fichtennadeln angeboten.

Baum des Jahres

Baum des Jahres: 2017  (Baum des Jahres ist eine Wortmarke der Baum des Jahres Dr. Silvius Wodarz Stiftung.)

Namen für Fichte

Fichte  Picea abies  gemeine Fichte  gewöhnliche Fichte  Rotfichte  Rottanne 

Systematische Angaben

Ordnung

Koniferen

Familie

Kieferngewächse

Gattung

Fichten

Maximales Alter

600 Jahre

Maximale Höhe

80 Meter

Fichte im Fennpfuhlpark

Auch in unserem Fennpfuhlpark gibt es diesen Baum, hier beschreiben wir die wesentlichen Informationen dazu.

Pflanzjahr

2018

Exemplare

1

Geographische Angaben

Latitude

52.52778

Longitude

13.47307

Google Maps

Link zu Google Maps




Impressum